Homöopathie

Sommer-Serie Teil 6: Der Lycopodium-Typ. Die Intellektuelle

Es gibt viele Aspekte des Weiblichen und wir alle tragen Teile davon in uns: Sanftmut, Fürsorglichkeit, Unabhängigkeit, Kreativität, Versuchung oder Weisheit. Meist dominiert ein Anteil in uns und bestimmt unser Leben. Er entscheidet darüber, wie wir die Welt sehen, wie wir unsere Beziehungen führen oder unsere Konflikte lösen. Welcher Typ Frau bist Du? Die Künstlerin, der Vamp oder eher die Weise? Die Homöopathie hat für jeden Aspekt ein bestimmtes Mittel. Es passt wie ein Schlüssel ins Schloss, lässt Deine wahren Potentiale hervortreten und Dich wie eine Blume erblühen.

„Dann kam der Tag, an dem es mir größere Schmerzen bereitete,

eine verschlossene Knospe zu bleiben, als mich zur Blüte zu öffnen“

(Anais Nin)

 

Der Lycopodium-Typ: Die Intellektuelle

Du bist eine unabhängige und selbstbewusste Frau mit einem offenen und angenehmen Wesen. Deine Erscheinung: groß, vornehm und elegant. Man hat gleich den Eindruck, hier ruht jemand in sich selbst, ist stabil und ausgeglichen! Und tatsächlich kannst Du auch mit Dir zufrieden sein. Denn Du verfügst über Vitalität, Intelligenz und Selbstdisziplin und erreichst damit spielend all Deine beruflichen Ziele. Du strebst höhere Positionen an, insofern findet man Dich oft in Berufen wie Richterin, Rechtsanwältin, Ärztin oder Abteilungsleiterin. Dein Job füllt Dich völlig aus und schenkt Dir große Zufriedenheit.

Deinen Freundinnen gegenüber bist Du eine aufmerksame Zuhörerin, die in der größten Krise noch ruhig und gelassen bleibt. Aber zu viel Nähe ist nicht Dein Ding. Immer ist da eine gewisse innere Distanz. Du möchtest Dich emotional nicht zu sehr einlassen, auch nicht auf Deinen Lebenspartner. Auf der intellektuellen Ebene fühlst Du Dich einfach sicherer als auf der emotionalen.

Deine Achillesferse ist Dein Selbstvertrauen. Auch wenn Du sehr selbstsicher wirkst, so begleiten Dich schon seit Deiner Kindheit Versagensängste und Unsicherheit – die Du Dir allerdings nur schwer eingestehen kannst. Du hast Angst, nicht gemocht zu werden, eine schlechte Mutter zu sein, frei vor fremden Menschen zu sprechen oder Deine gesteckten Ziele nicht zu erreichen.

Und so fangen die Probleme an, wenn Du das Gefühl hast, einer Situation nicht mehr gewachsen zu sein. Vielleicht bist Du die berufliche Leiter noch höher geklettert oder Du bist Mutter geworden. Dann kannst Du ganz schön unter Druck kommen, fühlst Dich hilflos und unzulänglich. Die Folge sind Beschwerden, die meist rechts lokalisiert sind: Rechtsseitige Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen oder Beschwerden von rechts liegenden Organen wie Leber oder Galle. Dein Heißhunger auf Süßigkeiten, den Du sonst im Griff hast, gerät außer Kontrolle. Es stellen sich Verdauungsbeschwerden ein wie Übelkeit, Völlegefühl und Blähungen.

Mit Hilfe des homöopathischen Mittels Lycopodium dürfen sich Deine männliche (rechte) Seite und Deine weibliche (linke) Seite etwas ausbalancieren. Du darfst mehr in Deine Weiblichkeit kommen und lernen, Gefühle zu zeigen. Erst wenn Du Deine Schwächen annehmen kannst, kann aus einer Pseudostärke echte Stärke werden.

Erkennst Du Dich wieder? Oder zumindest Anteile von Dir? Es gibt Hunderte verschiedene homöopathische Mittel und ein Homöopath sucht nach Deiner ganz individuellen Arznei. Dieses Mittel wird Dir helfen, wieder zu dem Menschen zu werden, als der Du einmal gemeint warst, als Du auf diese Welt kamst. Ein wundervolles Wesen.

Werde wieder wundervoll. Mit Homöopathie.

www.naturheilpraxis-speer.de

Antworten