Homöopathie

Sommer-Serie Teil 4: Der Ignatia-Typ. Die Prinzessin

Es gibt viele Aspekte des Weiblichen und wir alle tragen Teile davon in uns: Sanftmut, Fürsorglichkeit, Unabhängigkeit, Kreativität, Versuchung oder Weisheit. Meist dominiert ein Anteil in uns und bestimmt unser Leben. Er entscheidet darüber, wie wir die Welt sehen, wie wir unsere Beziehungen führen oder unsere Konflikte lösen. Welcher Typ Frau bist Du? Die Künstlerin, der Vamp oder eher die Weise? Die Homöopathie hat für jeden Aspekt ein bestimmtes Mittel. Es passt wie ein Schlüssel ins Schloss, lässt Deine wahren Potentiale hervortreten und Dich wie eine Blume erblühen.

„Dann kam der Tag, an dem es mir größere Schmerzen bereitete,

eine verschlossene Knospe zu bleiben, als mich zur Blüte zu öffnen“

(Anais Nin)

 

Der Ignatia-Typ: Die Prinzessin

Du bist ein bezauberndes Wesen. Schlank und dunkelhaarig, mit weiblichen Zügen, feinfühlig und charmant. Schon als Kind warst Du Papas Prinzessin und hast mit Deiner Lebensfreude alle angesteckt. Du liebst die schönen Dinge des Lebens: Klavier spielen, Kunst und Kultur, Bälle, tolle Reisen. Auch beruflich weißt Du genau, was Du willst und so schaffst Du es bisweilen nach ganz oben als Schauspielerin oder Opernsängerin. Auch in helfenden Berufen bist du zu finden.

Deine Mitmenschen empfinden Dich oft als ein etwas überdrehtes und kompliziertes Wesen, denn Du bist gefühlsmäßig unausgeglichen. Kummer und Trauer kannst Du nicht ertragen. Besonders Liebeskummer stürzt Dich als ein zutiefst romantisches Wesen in eine große Krise. Du versuchst, Deine Gefühle zu unterdrücken und den Kloß im Hals hinunter zu schlucken. Du bleibst heiter und lachst. Nach außen sieht es so aus, als wäre nichts. Wenn der emotionale Druck aber zu groß wird, verwandelst Du Dich in ein weinendes, hysterisches Nervenbündel. Dann zeigt sich Dein Hang zum Paradoxen: Aus der ausgeglichenen Prinzessin wird die Drama-Queen.

Bei Kummer steigert sich Deine Empfindlichkeit gegenüber Geräuschen und Gerüchen ins Extreme. Du vergisst zu essen, entwickelst Kopf- oder Magenschmerzen, schläfst schlecht. Auffällig sind widersprüchliche Beschwerden, wie z.B. Übelkeit, die durch Essen besser wird. Da Du Dir in Deiner Identität unsicher bist, richtest Du in Deinem Leben oft ein ganz schönes Durcheinander an.

Das Mittel Ignatia hilft Dir, Deine Gefühle wahrzunehmen und den scheinbar unerträglichen Kummer zu akzeptieren. Du darfst Dich selbst annehmen, auch wenn Du einmal traurig bist und nicht den nötigen Applaus bekommst. In Deine Kraft findest Du wieder, wenn Du Dich selbst nicht mehr als Opfer siehst, sondern Verantwortung für Deine Situation übernimmst. Dann entwickelst Du auch schnell wieder Begeisterung für das Leben.

Erkennst Du Dich wieder? Oder zumindest Anteile von Dir? Es gibt Hunderte verschiedene homöopathische Mittel und ein Homöopath sucht nach Deiner ganz individuellen Arznei. Dieses Mittel wird Dir helfen, wieder zu dem Menschen zu werden, als der Du einmal gemeint warst, als Du auf diese Welt kamst. Ein wundervolles Wesen.

Werde wieder wundervoll. Mit Homöopathie.

www.naturheilpraxis-speer.de

Antworten