Allgemein

Im eigenen Leben ankommen

Im eigenen Leben ankommen

Es ist nicht immer leicht, man selbst zu sein. 2018 war für mich – wie für viele andere Menschen auch – ein sehr anstrengendes Jahr. Es hat viel Kraft gekostet, den Alltag zu bewältigen, mutig die eigenen Themen anzugehen und sich trotzdem noch zu mögen. Ich habe in einigen Bereichen meines Lebens neue Weichen gestellt und gleichzeitig gemerkt: es verändert sich kaum etwas, es stockt und es ist mir einfach noch nicht möglich, das Ganze ins Außen zu bringen. Ich fühlte mich wie eine wandelnde Dauer-Baustelle, die wohl nie zum Abschluss kommen wird. Meine Lebenskraft war ganz schön eingeschränkt und ich musste diese unangenehme Situation einfach aushalten. Doch dann hat eine wochenlange Erkältung einen Wandel eingeleitet. Mein System hat währenddessen einiges durchgearbeitet und jetzt fühle ich mich, als würde ich wie Phönix aus der Asche steigen. Der Blick zurück auf das letzte Jahr offenbart mir: In meinem Leben wurde kräftig aufgeräumt! Es wurde heftig am Fundament gerüttelt, solange bis mir endlich ein ganz tiefes JA möglich war. Und das hat alles verändert.

Endlich komme ich wirklich in meinem eigenen Leben an. Ein unglaubliches Gefühl! Jetzt kann ich mich auf allen Ebenen sichtbar machen. Ich kann mich aufrichten und ganz in meine Stärke, mein Erblühen und Leuchten kommen. Ein Ausdruck davon ist auch, dass ich endlich meine Webseite fertiggestellt habe. Mehrfach hatte ich Texte umgeschrieben, Konzepte geändert, alles wieder verworfen. Dann aber war ich rund mit allem und konnte das Baby in die Welt setzen. Jetzt erst fühlt es sich stimmig an.

Wenn ich in das Jahr 2019 hineinspüre, dann erwartet mich ganz viel Licht, Klarheit und Lebensfreude. All die Samen, die ich gesät habe, werden Früchte tragen und Blockaden werden verschwinden. Der Schlüssel für das kommende Jahr wird meine Aufrichtigkeit sein. Ich möchte mich aufrichten, mich zeigen und ganz zu mir stehen.

Wenn Du gegenwärtig noch drinsteckst in diesem Morast des Jahres 2018, dann möchte ich Dich ermutigen: Hab Vertrauen in Dich und Deinen Weg und in die Liebe, die uns alle trägt. Nimm Dir immer wieder Zeit für Dich, um in die Stille zu gehen und in Dich hinein zu spüren. Was ist der erste Schritt? Und dann gehe diesen einen Schritt und der nächste ergibt sich daraus. Wenn Du den Wald vor Bäumen nicht siehst oder eine kleine Starthilfe brauchst, kannst Du mich gerne kontaktieren und wir gehen den nächsten Schritt gemeinsam.

Alles Gute für 2019!