AllgemeinErwachen

Das Alte verabschieden, das Neue begrüßen

von 31. Dezember 2018 Keine Kommentare

Gegen Ende des Jahres wird uns immer die Relativität der Zeit bewusst: Uuuups, schon wieder ein Jahr vorbei?? Wieder war es unendlich reich und angefüllt mit wertvollen Erlebnissen. Gerade in diesen letzten Tagen des Jahres wird uns die Kostbarkeit des Lebens bewusst. Wir können diese wichtigen Momente ungenutzt verstreichen lassen und einfach irgendwie hineinschlittern ins Neue. Oder wir lassen uns berühren von der Einzigartigkeit dieses Übergangs.

Man nennt die Tage nach Weihnachten (bzw. nach der Wintersonnenwende) auch Rauhnächte. Es sind im Grunde 12 „Rauch-Nächte“, in denen naturverbundene Menschen noch heute das Alte verabschieden, indem sie Haus und Hof ausräuchern mit duftenden Wintergehölzen wie Wacholder oder Weihrauch. Es tut gut, sich dem Zauber dieser Nächte hinzugeben. Die Stille zwischen den Jahren zu nutzen, um sich noch einmal bewusst zu machen, was die wertvollen Momente waren und worauf man hätte verzichten können. Hast Du Dir und Deinen Wünschen und Bedürfnissen ausreichend Beachtung geschenkt? Hast Du Dich wirklich wahrgenommen oder hast Du Dich vom Alltag völlig aufsaugen lassen? Wer hat Dir in diesem Jahr Freude und Liebe gebracht, wer hat Schönes in Deinem Leben angestoßen? Hast Du Dir oder anderen noch etwas zu verzeihen? Es ist lohnenswert, den alten Zyklus bewusst zu vollenden und Gutes wie Schlechtes abzuschließen. Solltest Du noch einen inneren Groll hegen gegenüber einem Menschen, dann ist jetzt der Zeitpunkt, ihn loszulassen. Ärger und Wut schaden schließlich nur Dir selbst. Wenn wir etwas nicht verabschiedet haben und es immer wieder hochkocht, raubt uns das nur unnötig Energie. Auch wenn es weh tut und Du glaubst, noch etwas aufrechnen zu wollen – lass es los. Der Andere wird vom Leben dafür angeschubst, das musst Du nicht übernehmen. Wieso solltest Du auch freiwillig all diese alten, klebrigen, dunklen Energien mit hinübernehmen ins neue Jahr? Du brauchst sie nicht mehr. Ehre alles, was gewesen ist. Denn es hat Dir alles gedient: Verlust, Schmerz, Mangel, Ärger… Lass es in Ehren ziehen, schließe diesen Zyklus ab und dann wende Dich in einer bewussten Bewegung vom Alten ab und dem Neuen zu.

2019 beginnt ein neuer Zyklus für Dich. Wie schön, wenn Du innerlich frei bist, wenn Du gereinigt und erfrischt ins neue Jahr starten kannst! Was immer Du im letzten Jahr für Erlebnisse hattest, ich wünsche Dir, dass Du das neue Jahr freudvoll begrüßen kannst! Jetzt ist es Zeit für den Übergang in den neuen Zyklus. Es ist Zeit für den Neubeginn und den Start in eine neue, spannende Phase Deines Lebens. Möge es Dich reich beschenken.

 

 

Antworten